LiteraturBrunch 2013 in Hamburg: Skurriles und Sonderbares – mit leichter Hand erzählt

18.03.13, 21:14:05 von BuecherFrauen-HH
Beim diesjährigen LiteraturBrunch der Hamburger Bücherfrauen am 17. Februar 2013 lasen Marjana Gaponenko, Vea Kaiser und Karin Nohr aus ihren Romanen und sprachen mit Moderatorin Meike Dannenberg und dem Publikum über ihre Bücher und ihr Schreiben. Die Lesung der drei Autorinnen wurde aufgezeichnet.

Über die Bücher

Als Erstes las Karin Nohr aus ihrem Romanerstling „Herr Merse bricht auf“, in dem sie in das wirre Innenleben eines Hornisten Mitte 40 entführt. Dieser reist nach Sylt, um sich zu entspannen und seine Medikamente – von denen er seit dem Scheitern seiner Ehe abhängig ist – auszuschleichen. Dort nutzt er Musils „Mann ohne Eigenschaften“ als Orakel, führt fiktive Gespräche mit Johannes Brahms, verliebt sich neu und gerät in einen Strudel der Emotionen, dem er nicht gewachsen ist.

Marjana Gaponenkos las als Zweite aus ihrem Roman „Wer ist Martha?“. In ihm entschließt sich der 96-jährige schwerkranke ukrainische Ornithologe Lewadski, die ihm noch verbleibende Zeit stilvoll zu genießen. Er kleidet sich neu ein, reist nach Wien und quartiert sich in einem Nobelhotel ein. Dort philosophiert er an der Hotelbar mit einem Altersgenossen über das Leben, schlechte Frisuren, das vergangene Jahrhundert und seine Revolutionen.

Ein 14,8 Meter langer Fischbandwurm gerät in Vea Kaisers Debüt „Blasmusikpop“ zum Erweckungserlebnis: Johannes Gerlitzen verfällt der Wissenschaft. Diesen für das abgeschiedene alpenländische Bergdorf St. Peter am Anger ungewöhnlichen Bildungshunger vererbt er seinem Enkel Johannes A. Irrwein. Der macht sich nach gescheiterter Matura daran, in der Tradition Herodots die Chroniken seines Dorfes zu verfassen – und verursacht dabei ungewollt das größte Ereignis in der Geschichte seines Heimatortes.

Viel Vergnügen bei der Lesung!

Download MP3 (22 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.